Anmerkung Nummer 2

Adam ist immer noch erschrocken über einige Aussagen, die er als Zitat erhalten hat.

Eva wird dort verunglimpflicht, was Adam selbst nach dem Rauswurf so nie akzeptieren oder tollerieren würde. nach entsprechender nachfrage nach dem KOMPLETTEN Logbuch der wohl mit einer anderen person geführt wurde kam nur ein "Ups ... leider gelöscht" Was wohl nur auf die Sturheit zurückzuführen ist, weil Adam die etwas provokante bemerkung gemacht hat "jaja, nur Ausschnitte. hast es wohl gefälscht und reibst es mir so unter die nase". Schade.

Nun, leider haben auch die Warnungen vor vermeindlichen "freunden" nicht geholen (wie denn auch?! Warum sollte die herzallerliebste (<- ironisch) Eva auf den bösenbösen Adam hören?! Komisch, das SIE aber nun verbrannte Erde hinterlässt wenn man "normal" denkende menschen über Ihre gedankengänge versucht aufzuklären. Da kommt bei vielen dieser AHA Effekt. 

14.1.07 00:56, kommentieren

Anmerkung Nummer 1

Eine Frau, nennen wir Sie in Zukunft einmal Eva (Anm. d. Red.: Name ist frei erfunden und soll zu keiner person des wahren Lebens Rückschlüsse ziehen dürfen) hat sich von Adam getrennt.

Leider kommen dann in einem der zahlreichen Ihrer Weblogs einige Aussagen ans tageslich, die leider bei genauerer betrachtung nicht wahr sind.

Blogeintrag 12.01.

Arschlochkind
(sorry, musste raus).
Er ist schlimmer als ein Blutegel,
er kann so gut schleimen
und hinterlässt nur
verbranntes Land.

Hmm, komisch. Adam hat nicht Eva im Chat angesprochen "Da Du schon online bist solltest Du mit "Kollege" abklaeren ob Du ein Zimmer brauchst, wegen Cebit" 8IRQ, 13.01.). Hmm, was sollte das? Passt schonmal nicht. Aber lesen wir mal weiter...

Komisch ist natürlich auch, das Eva laut eigenen Angaben Ihre ICQ Liste von Leuten bereinigt hat (ignore gesetzt) die VOR dem verlassen von Adam noch unter "Freunde" gelistet waren (bis auf eine Person).

Jetzt will er sich bei meinen Kindern
wieder einschleimen.
Meine Töchter, seid vorsichtig.
Ich wünsche euch, dass er euch
nicht enttäuscht,
aber ihr wärt die ersten,
bei denen er Wort hält.

Anm. d. red.: Eva hat ca. 1,5 Wochen vorher selbst darum gebeten ob er nicht einen Praktikumsplatz für Tochter Nr.1 suchen kann (und nicht etwa hat Adam gefragt "och bitte bitte darf ich...". Dies hat Adam zugesagt und auch, das Tochter Nr.1 für die zeit (6 Wochen) im Falle einer zusage da nächtigen kann (Adam und Eva wohnen zu dem Zeitpunkt wieder ca. 150Km weit auseinander).

Er wirft mir vor, dass ich ihn
ausgenutzt hätte.
Ich war so doof, noch auf
meinen Namen einen Urlaub
gebucht zu haben.
Jetzt hab ich den Salat
(eher Rechnung).

Der Urlaub wurde gebucht als die Welt noch in Ordnung schien auf Wunsch von Eva. Adam würde Ihr NIE vorwerfen ausgenutzt worden zu sein. Wenn aber wiederum ANDERE Menschen z.B. beiläufig sagen "Also ein anderer Kerl hätte bestimmt schon gesagt, das Du Ihn ausnutzt, aber Adam hat es nicht getan"... So kommt es dann wieder an...

Blogeintrag 12.01.:

In der FAZ konnte man vor kurzem lesen,
dass er, den ich vor kurzem dahin schickte,
wo der Pfeffer wächst, ein kleiner Hacker ist.

[...]

Ob man ihm dazu gratulieren soll weiss ich nicht.
Mir wäre es eigentlich eher peinlich,
wenn man mich so öffentlich,
und mit kompletten Namen, nennt,
wenn ich auf der anderen Seite
für eine Organisation tätig bin,
die dafür bekannt sein sollte,
dass sie Daten sensibel behandelt.

Naja, womit wir wieder beim GENAUEn durchlesen und differenzieren wären. Der entsprechende Cumputerverein wurde gefragt wegen eines Interviews. Eigentlich ist es eher eine ehre so bezeichnet zu werden, weil selbst gibt man sich diesen titel nicht. Das man mit einem messerentweder etwas positives tun kann wie eine Milchtüte aufschniden oder eine Scheibe brot abschneiden ist die eine Seite. Aber man KANN natürlch auch damit jemanden verletzen oder gar noch mehr. Adam gehört allerdings zu "den Guten", denen, die das Messer zum regelgerechten gebrauch des Brotschneidens verwenden und DAS auch unter grösster Sorgfalt. WENN es peinlich wäre würde man sich hier auch ungern mit einem entsprechenden Lichtbild ablichten lassen.
Die Organisation, die hier angesprochen ist, ist dafür bekannt Identitäten zu verifizieren. Dies wäre also nur noch ein weiterer beweis dafür, das die identität verifiziert ist. Darüberhinaus wären andere Industrieunternehmen eher stolz solche namen nennen zu können. Die, die im dunkeln sind, sieht man leider nicht ...


*sfg* naja, wenn ich dran denke,
dass er auch noch Student sein soll,
so wird mir spätestens dann klar,
dass man nicht alles glauben soll,
was in der Zeitung steht.

Öhm, Nur blöd, wenn man genau den Abschnitt wo es RICHTIG drin steht nicht hat bzw. sich nicht hat geben lassen.

Sie alle waren oder sind Studenten ...

steht da. DAS ist richtig, Adam WAR einmal sojemand ...

Blogeintrag 26.12.06:

Neid muss man sich erarbeiten,
Mitleid bekommt man geschenkt.

Wer solche Freunde hat
braucht keine Feinde mehr.

Dies geht mir seit vergangener Nacht durch den Kopf.
Bin erstaunt, wie man sich in seinen "Freunden"
irren kann. Aber nun ist es raus. Jetzt weiss ich
wenigstens, wo ich steh und was ich von bestimmten
Personen halten und erwarten soll.

Eifersucht ist eine Leidenschaft,
die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.

Ich hätte nicht gedacht,
dass mir Freunde mein Glück missgönnen.

Hmm, wenn Freund Adam es hinnehmen soll, das Eva Morgens wenn Adam neben Ihr im bett liegt und sich beide anlächeln akzeptieren soll, das eine SMS mit heissen Liebesschwühren von Evil Nr.3 kommt und Eva dieses auch noch liest, beantwortet und Adam DAS akzeptieren soll weiss nur der grosse Herr weiter oben was DAS soll...

14.1.07 00:50, kommentieren