Archiv

Anmerkung Nummer 1

Eine Frau, nennen wir Sie in Zukunft einmal Eva (Anm. d. Red.: Name ist frei erfunden und soll zu keiner person des wahren Lebens Rückschlüsse ziehen dürfen) hat sich von Adam getrennt.

Leider kommen dann in einem der zahlreichen Ihrer Weblogs einige Aussagen ans tageslich, die leider bei genauerer betrachtung nicht wahr sind.

Blogeintrag 12.01.

Arschlochkind
(sorry, musste raus).
Er ist schlimmer als ein Blutegel,
er kann so gut schleimen
und hinterlässt nur
verbranntes Land.

Hmm, komisch. Adam hat nicht Eva im Chat angesprochen "Da Du schon online bist solltest Du mit "Kollege" abklaeren ob Du ein Zimmer brauchst, wegen Cebit" 8IRQ, 13.01.). Hmm, was sollte das? Passt schonmal nicht. Aber lesen wir mal weiter...

Komisch ist natürlich auch, das Eva laut eigenen Angaben Ihre ICQ Liste von Leuten bereinigt hat (ignore gesetzt) die VOR dem verlassen von Adam noch unter "Freunde" gelistet waren (bis auf eine Person).

Jetzt will er sich bei meinen Kindern
wieder einschleimen.
Meine Töchter, seid vorsichtig.
Ich wünsche euch, dass er euch
nicht enttäuscht,
aber ihr wärt die ersten,
bei denen er Wort hält.

Anm. d. red.: Eva hat ca. 1,5 Wochen vorher selbst darum gebeten ob er nicht einen Praktikumsplatz für Tochter Nr.1 suchen kann (und nicht etwa hat Adam gefragt "och bitte bitte darf ich...". Dies hat Adam zugesagt und auch, das Tochter Nr.1 für die zeit (6 Wochen) im Falle einer zusage da nächtigen kann (Adam und Eva wohnen zu dem Zeitpunkt wieder ca. 150Km weit auseinander).

Er wirft mir vor, dass ich ihn
ausgenutzt hätte.
Ich war so doof, noch auf
meinen Namen einen Urlaub
gebucht zu haben.
Jetzt hab ich den Salat
(eher Rechnung).

Der Urlaub wurde gebucht als die Welt noch in Ordnung schien auf Wunsch von Eva. Adam würde Ihr NIE vorwerfen ausgenutzt worden zu sein. Wenn aber wiederum ANDERE Menschen z.B. beiläufig sagen "Also ein anderer Kerl hätte bestimmt schon gesagt, das Du Ihn ausnutzt, aber Adam hat es nicht getan"... So kommt es dann wieder an...

Blogeintrag 12.01.:

In der FAZ konnte man vor kurzem lesen,
dass er, den ich vor kurzem dahin schickte,
wo der Pfeffer wächst, ein kleiner Hacker ist.

[...]

Ob man ihm dazu gratulieren soll weiss ich nicht.
Mir wäre es eigentlich eher peinlich,
wenn man mich so öffentlich,
und mit kompletten Namen, nennt,
wenn ich auf der anderen Seite
für eine Organisation tätig bin,
die dafür bekannt sein sollte,
dass sie Daten sensibel behandelt.

Naja, womit wir wieder beim GENAUEn durchlesen und differenzieren wären. Der entsprechende Cumputerverein wurde gefragt wegen eines Interviews. Eigentlich ist es eher eine ehre so bezeichnet zu werden, weil selbst gibt man sich diesen titel nicht. Das man mit einem messerentweder etwas positives tun kann wie eine Milchtüte aufschniden oder eine Scheibe brot abschneiden ist die eine Seite. Aber man KANN natürlch auch damit jemanden verletzen oder gar noch mehr. Adam gehört allerdings zu "den Guten", denen, die das Messer zum regelgerechten gebrauch des Brotschneidens verwenden und DAS auch unter grösster Sorgfalt. WENN es peinlich wäre würde man sich hier auch ungern mit einem entsprechenden Lichtbild ablichten lassen.
Die Organisation, die hier angesprochen ist, ist dafür bekannt Identitäten zu verifizieren. Dies wäre also nur noch ein weiterer beweis dafür, das die identität verifiziert ist. Darüberhinaus wären andere Industrieunternehmen eher stolz solche namen nennen zu können. Die, die im dunkeln sind, sieht man leider nicht ...


*sfg* naja, wenn ich dran denke,
dass er auch noch Student sein soll,
so wird mir spätestens dann klar,
dass man nicht alles glauben soll,
was in der Zeitung steht.

Öhm, Nur blöd, wenn man genau den Abschnitt wo es RICHTIG drin steht nicht hat bzw. sich nicht hat geben lassen.

Sie alle waren oder sind Studenten ...

steht da. DAS ist richtig, Adam WAR einmal sojemand ...

Blogeintrag 26.12.06:

Neid muss man sich erarbeiten,
Mitleid bekommt man geschenkt.

Wer solche Freunde hat
braucht keine Feinde mehr.

Dies geht mir seit vergangener Nacht durch den Kopf.
Bin erstaunt, wie man sich in seinen "Freunden"
irren kann. Aber nun ist es raus. Jetzt weiss ich
wenigstens, wo ich steh und was ich von bestimmten
Personen halten und erwarten soll.

Eifersucht ist eine Leidenschaft,
die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.

Ich hätte nicht gedacht,
dass mir Freunde mein Glück missgönnen.

Hmm, wenn Freund Adam es hinnehmen soll, das Eva Morgens wenn Adam neben Ihr im bett liegt und sich beide anlächeln akzeptieren soll, das eine SMS mit heissen Liebesschwühren von Evil Nr.3 kommt und Eva dieses auch noch liest, beantwortet und Adam DAS akzeptieren soll weiss nur der grosse Herr weiter oben was DAS soll...

14.1.07 00:50, kommentieren

Anmerkung Nummer 2

Adam ist immer noch erschrocken über einige Aussagen, die er als Zitat erhalten hat.

Eva wird dort verunglimpflicht, was Adam selbst nach dem Rauswurf so nie akzeptieren oder tollerieren würde. nach entsprechender nachfrage nach dem KOMPLETTEN Logbuch der wohl mit einer anderen person geführt wurde kam nur ein "Ups ... leider gelöscht" Was wohl nur auf die Sturheit zurückzuführen ist, weil Adam die etwas provokante bemerkung gemacht hat "jaja, nur Ausschnitte. hast es wohl gefälscht und reibst es mir so unter die nase". Schade.

Nun, leider haben auch die Warnungen vor vermeindlichen "freunden" nicht geholen (wie denn auch?! Warum sollte die herzallerliebste (<- ironisch) Eva auf den bösenbösen Adam hören?! Komisch, das SIE aber nun verbrannte Erde hinterlässt wenn man "normal" denkende menschen über Ihre gedankengänge versucht aufzuklären. Da kommt bei vielen dieser AHA Effekt. 

14.1.07 00:56, kommentieren

Anmerkung 3

Kinder

Beim Abschied versuchte Eva Adam noch zu zeigen "hier, meine kinder halten zu mir" Das dies leider nicht ganz so war und nur ein "denen gehts gut" (mit verschränkten Armen) als Antwort zu Ihr zurückgeworfen wurde prallte leider ab und half leider auch nicht mehr viel an der Sturheit zu ändern.

Die vorher jahrelang durch missgünstige riebtäter und böse menschen aufgestauten Frust kam nun raus "So, ich trau keinem mehr. Adam schon garnicht". Als ob Adam alles hellseherisch wie Eva sehen kann. Sorry, geht nicht. Kann niemand in Ihrem Falle.

Freunde warnten Eva vor Adam. Ja, klar! IHRE freunde, die SIE entsprechend mit Texten manipulieren kann. Adam hatte da nie eine Chance etwas dazu zu sagen. DANN ist es einfach zu sagen "hät ch doch auf die gehört. Die haben ja sooo recht" So kann Eva sich Ihre Jünger in Ruhe aufbauen. Objektivität Fehlanzeige. 

14.1.07 01:00, kommentieren

Anmerkung 4

Blogeintrag 21.10. (kurz nach dem Ein/Umzug) 

Wie kommt man(n) auf die Idee,
dass er meine Mails lesen
und den Namen von Anrufern
wissen darf, wenn andererseits
Frauen ihn anrufen dürfen,
mit der Bitte, mir nix zu sagen,
weil ich sie auch kenne und
sie nicht wollen, dass ich weiss,
dass sie Kontakt zu ihm haben?
Was soll ich von der Frau halten?

Also *tief_durchatme*: Zuersteinmal hat Eva genau diese regel aufgestellt "ich will Deine mails lesen und wissen wer alles in Deinem handy steht. Das ist für mich normal". Aber Adam darf dieses gleiche Recht nicht für sich in Anspruch nehmen? Hmm, wer hat hier die geheimnisse? (Anmerkung die zweifel waren dann  ja auch angebracht, da SIE ja nun nen "Stanby-Date" hatte).

Wenn Adam anruft und Eva im Nebenzimmer mit sagen wir mal einem Heidelberger-Zwiebeltum im dunklen Nebenzimmer heimlich tuschelt während Adam auf dem Weg zu Ihr ist (Tochter Nr.2 hat dann das handy auf dem Adam angerufen hat pflichtbewusst zu Ihr in den Raum gebracht - tadaaa) ist das schon SEHR blöde.

Anmerkung: FRAU(EN) haben Adam NIE angerufen. Das besagte Telefonat war mit einem mann, der Adam darum gebeten hat NIEMANDEM über das was gesagt wurde zu berichten. Adam hat sich daran gehalten. Auf nachfrage von Eva "was wollte die Person?" War Sie mit der Antwort" es ist jemand, den wir beide kennen und der Person habe ich versprochen nichts weiter zu sagen" nicht zufrieden und hat sich daraus anscheinend eine SIE gestrickt.  

Adam Untreue vorzuwerfen während Eva selbst einen weieren nebenbuhler selbst nach dem Zusammenzug nicht gesagt hat was Sache ist... wieder ein Minuspunkt... 

14.1.07 01:07, kommentieren

Blog Zitat

Zitat 11.1.:

=============================================== 

Das Leben eines Forum-Moderators ist nicht immer leicht:



Eine Frau (1) beschwert sich darüber, dass manche Männer
erst dann Ruhe geben, wenn Frau (1) mit dem Argument
kommt, dass sie einen Neuen (A) hätte.

Frau (2) antwortet darauf mit folgendem Text:
und damit das in Zukunft einfacher geht,
merke sich frau:
Zufall, Reiner, Tel: 0170-8 15 47 11

Der Moderator (B) fühlt sich verpflichtet, die Antwort
mit folgender Begründung zu löschen:
dein Artikel wurde gelöscht, weil ich nicht vestehe
was du damit bezwecken möchtest.
Wenn du Telefonnummern weitergeben möchtest
(vorausgesetzt es sind deine) dann bitte per Mail oder Vika.

Frau (2) antwortet Moderator (B)
ich hab diesen Namen und diese Nummer gepostet,
weil er/es eigentlich in der Frauenwelt bekannt ist,
um sich unliebsame Verehrer vom Hals zu halten.
Name: Reiner Zufall
Telefonnummer: 08/15 4711
(heißt: 4711 ist ein Parfum,
08/15 bedeutet sowas wie egal).
In der Schreibweise, wie ich sie verwendet hab,
ist es nicht ganz so auffällig, dass es sich um
einen Fake-Namen und eine Fake-Telefonnummer
handelt. Die Angaben werden einfach nur von
Frauen genommen, um nicht eigene Handy-
Nummer rausrücken zu müssen.
Im Prinzip hat mein Posting also auch bei dir
den gewünschten Effekt gehabt, du bist auch
drauf rein gefallen.


jaja, wir Frauen sind böse.

=================================================

Öhm... Leider hat Eva anscheinend das thema verfehlt. Es ist ja schön und Lobenswert jemandem zu erklären was mat mit einem Artikel in einem Forum ausdrücken will. ABER man nennt keinerlei namen, es gibt auch die Möglichkeit private nachrichten zu senden UND die Erklärung weiter unten wäre besser gewesen als NUR die zwei Zeilen oben als Antwort auf die Frage. Weil SO versteht es fast keiner (ausser Eva). Das SIE sich dann über den Forums-Moderator mehr oder weniger lustig macht, weil DER auch keine Hellseherischen Fähigkeiten hat und auch nur kopfschüttelnd dasitzt "was will die denn..." ist ebenso nebensächlich wie wieder ein Punkt auf der negativskala.

Btw.: Was antwortet Ihr wenn Ihr gefragt werdet "soll ich an der Ampel da vorne links oder rechts abbiegen?"

a) link
oder
b)  rechts
oder
c) Fahr da dann erst Richtung Buxtehude und dann Richtung Paris

 

14.1.07 01:15, kommentieren

Anmerkung 5

Kurz nach der trennung (hmm, das chronologische muss ich nochmal lernen).

Eva fährt wie es eiiigentlich geplant war zu einer veranstaltung zwischen den jahren. NUR, das Adam UND Eva eigentlich zusammen auf diese veranstaltung und zum übernachten eingeladen waren. Nun musste er ja allein da auftauchen. Sie hat es sich trotz einem SEHR finanziellen Engpasses (Adam hat Sie noch tage zuvor unterstützt) geschafft dort per Auto (man hat Adam gesagt es wäre eine Mitfahrgemeinschaft, Eva hat Adam erzählt "Sie würde von einem man gefahren werden...)  aufzutauchen am letzten tag anscheinend kurz nachdem Adam abgereist war. Das der Fahrer dann auch gleich mal da übernachtet und eigentlich mit der ganzen Sache eher nichts zu tun hat ist eher nebensache. Das Sie dann aber auch noch per Flugzeug (es gab wohl keinen Billigflieger Hinflug mehr) zurück geflogen ist (Hm, Mitfahrgemeinschaft bzw. der Einzelfahrer waren da wohl entweder zu teuer oder nicht mehr greifbar) erstaunt bei knappem Geldbeutel und der Premisse das zuhause zwei Kinder warten.

14.1.07 01:21, kommentieren

Zwischengedanken

- warum hält die Tochter Nr.2 zu Adam und hat ihn so in Ihr herz geschlossen obwohl Adam nie gesagt hat "Ich mag Dich" oder so? Kinder sind sehr sensibel und Tochter nr.2 besonders. Sie erkennt normalerweise nach EINER Sekunde wenn jemand die Tür reinkommt ob der was ist oder nix taugt (Adam hat es selbst mitbekommen, das Sie so feinfühlich ist)

- Warum verteidigt selbst Tochter Nr.1 Ihn obwohl Eva mal zu Ihr gesagt hat "Adam hat gesagt, das wenn DU (Tochter Nr.1) wieder hier zurück ziehst wird ER gehen"? Adam ist geblieben als Tochter Nr.1 wieder zurück in die Familiäre-Wohnung gezogen ist! Es war NIE ein Thema, es kam Adam NIE in den Gedanken diese "Idee" in die tat umzusetzen. tochter Nr.1 spührt das, weiss das.

- Warum hat Tochter Nr.1 selbst nach einer Vergewaltigung nach wenigen Wochen als erstes bzw. alleiniges zu Adam so ein vertrauen zusammen mit Ihm unter einer Decke zu kuscheln obwohl Ihr (verständlicherweise) KEIn männliches Wesen sonst zu nahe kommen darf? Körperkontakt ist wie ein Messerstcih - Aber Adam darf Sie auf dem Rücken tragen

- Warum ist wenn Adam im zimmer ist eine Aura der Ruhe zu spühren? Die ganze Familie ist ruhiger, ausgelasener, nicht so hektisch und keine so grossen Agressionen?! lediglich Eva begreift anscheinend diese Ruhe nicht und scheint diese zu stören.

- Warum fliegen alle Anschuldigungen gegen Adam immer auf sobald man ein wenig unter die Beschuldigungen schaut und Sie hinterfragt?

- Warum  kann Eva nicht zugeben wenn Sie falsche Interpretationen dahersagt oder falsche Beschuldigungen ausspricht?
Es wurde Ihr z.B. schon MEHRMALS von Adam, von "Ihr" und sogar von dritten Personen gesagt, das eine gute Bekannte von adam und eva NICHTS aber auch garnichts von adam will (zum einen, weil adam garnicht Ihr typ ist und Sie auch auf GANZ jemanden anders abfährt). Wie bring ich es einer lernresistenten Person nur bei?

- Warum pocht Eva zuerst so darauf, das Adam nach langem hin und her zu Ihr zieht, weil Sie die körperliche nähe braucht, Sie es braucht, das er da ist und wenn er dann da ist Adam wie eine Wachsfigur neben ihr sitzen "darf". Zärtlichkeiten, die Sie vorher ach so nötig braucht sind nun tabu. Wenn man sich vorher (auch nachlängerer Abstinenz voneinander) gesehen hat ist man übereinander hergefallen. Aber sobald Adam dauerhaft greifbar ist ... alles nur gespielt?

14.1.07 01:37, kommentieren